Willkommen auf der Homepage                                 des Kleintierzuchtvereins Peiting

 

 

 

Wichtig für alle Mitglieder:

 

Das Vereins-, Zucht- und Ausstellungsjahr 2020 wird eher ruhig enden.

Der Verein wünscht allen Mitgliedern und ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein erfolgreiches 2021. GUT ZUCHT

 

 

Leider dieses Jahr nicht möglich

Kleintierzuchtverein Peiting wollte seinen 90. Geburtstag groß feiern

 

Das Jahr 2020 sollte ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte des Kleintierzuchtvereins B162 Peiting werden.

 

Neben den sonst üblichen Veranstaltungen und Terminen eines Vereinsjahres wurde seit über 2 Jahren zusammen mit dem Widderclub/Obb die Durchführung der überregionalen Widderclub-Vergleichsschau geplant.

Diese Kaninchenausstellung wäre Mitte Oktober in der Hochlandhalle in Weilheim über die Bühne gegangen.

Mit über 2000 Widderkaninchen aller Größen und Farbenschlägen aus ganz Deutschland und ebenso vielen Besuchern wurde geplant und organisiert.Über 50 Preisrichter wurden für die Bewertung der Kaninchen verpflichtet.

 

Ein Züchterabend in der Peitinger Schloßberghalle mit über 300 Züchterfreunden sollte stattfinden. Die Peitinger Trachtenkapelle, Goaßlschnalzer und Plattlergruppe war vorgesehen den Gästen einen Einblick in die oberbayrische Tradition zu geben.

Zur Abrundung des Programms erwartete die Züchter ein Tagesausflug durch den Pfaffenwinkel.

Diese Festwoche stand unter dem Motto „Ab in den Süden – zum Oktoberfest der Widderzüchter“.

Doch die Einschränkungen für Oktober ließen eine Durchführung der Veranstaltung in dieser Größe und Umfang nicht zu und es musste alles schweren Herzens abgesagt werden.

 

Das wäre der erste Teil der Veranstaltungen anlässlich des 90. jährigen Bestehens der Peitinger Kleintierzüchter gewesen.

 

Mitte November sollte eine Jubiläums-Kleintierschau in den Hallen der Firma Stich und Schäller in Peiting durchgeführt werden. Alle Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Peiting hätten dort ihre Gänse, Enten, Hühner, Tauben und Kaninchen in bewährter Art und Weise der interessierten Bevölkerung gerne präsentiert.

Auch die große Tombola mit den vielen selbstgebastelten Preisen wäre mit Sicherheit wieder ein Besuchermagnet gewesen.

Doch die Einschränkungen für November dämpften die Organisatoren, man wollte die Tierpräsentation aber noch nicht abschreiben. Wurden doch die Tiere das ganze Jahr über von ihren Züchtern liebevoll aufgezogen und gepflegt. Man hoffte, vielleicht in einem kleineren Rahmen die Tierpräsentation im Dezember durchführen zu können.

 

Doch die Verschärfung der Corona-Maßnahmen machte auch diese Variante zunichte und musste jetzt vollkommen abgesagt werden.

 

Es bleibt nur zu Hoffen, dass trotz allem die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins dem Verein die Treue halten. Das sie auch weiterhin viel Freude an ihren Tieren haben und optimistisch in die Zukunft blicken werden.

 

Besucher waren schon auf dieser Homepage