Sachsengold (SaG)

Züchter:

1. Gewicht
Normalgewicht 2,75 kg. Mindestgewicht 2,25 kg.
2. Körperform und Bau
Der Körper ist kurz, gedrungen, die Rückenlinie verläuft ebenmäßig und ist hinten gut abgerundet. Die Häsin ist insgesamt etwas zierlicher und frei von Wammenbildung. Bei älteren Häsinnen ist ein Wammenansatz zulässig.
3. Fell
Das Fellhaar ist mittellang, gleichmäßig begrannt und sehr dicht. Die Ohren sind gut behaart.
4. Kopf und Ohren
Der Kopf ist kurz und breit sowie dicht am Körper angesetzt. Die Ohren sind kurz und fleischig.
5. Deckfarbe und Gleichmäßigkeit
Die Deckfarbe ist intensiv rotgelb und erstreckt sich über den ganzen Körper. Von gleicher Farbe sind Bauch, Läufe und Blume. Die Augen sind braun, die Krallen hornfarbig; je dunkler, desto besser. Gleichmäßigkeit ist gegeben, wenn die intensiv leuchtend rotgelbe Farbe sich über den ganzen Körper, Kopf, Ohren, Brust und Läufe eingeschlossen, erstreckt. Einbegriffen sei auch die Bauchpartie, die allerdings etwas heller sein kann. Eine cremefarbige Unterseite der Blume ist zulässig.
6. Unterfarbe
Die Unterfarbe ist etwas blasser als die Deckfarbe, gelblich rein, von satter Farbe und soll bis zum Haarboden durchgehen.
Leichte Fehler
Allgemeine Form- und Fellfehler. Nicht entsprechend ausgeprägte Kopfbildung. Kurze oder lange, nicht der Körpergröße entsprechende Ohren. Etwas helle Deckfarbe. Leicht heller oder dunkler Anflug der Ohrenränder; etwas fleckige Deckfarbe. Etwas helle oder dunkle Brust, Schenkel oder Vorderläufe. Etwas helle oder durchsetzte Unterfarbe.
Schwere Fehler
Allgemeine Form- und Fellfehler. Zu helle, blasse Farbe. Stark mit schwarzen Haaren durchsetzte Decke; schwarze Ohrensäumung. Sichtbare weiße Flecken in der Deckfarbe. Andersfarbige Augen, zweierlei oder farblose Krallen. Stark unreine oder fehlende Unterfarbe. Völlig weiße bauchfarbe oder Unterseite der Blume.