Hermelin (He)

Züchter: Schmölz Janina

1. Gewicht

Normalgewicht über 1,1 - 1,35 kg. Mindestgewicht 0,7 kg, Höchstgewicht 1,5 kg. Als ausgesprochenes Zwergkaninchen weicht das Hermelin im Typ ganz erheblich von den übrigen Rassen ab. Um einerseits einer allzu intensiven Verzwergung vorzubeugen und anderseits den Typus eines Zwergkaninchens vollendet zu erhalten, gilt als Normalgewicht ausgewachsener Zuchttiere ein solches zwischen 1,1 und 1,35 kg.

2. Körperform und Bau

Die Körperform ist gedrungen, walzenförmig und von vorne bis hinten gleichmäßig breit. Die Rückenlinie ist kurz und hinten gut abgerundet. Die kurzen Läufe sind zum Zwergtyp angepasst. Die Blume ist klein und liegt fest am Körper an. Der Körper der Häsin weicht kaum von dem des Rammlers ab; sie ist völlig frei von jeglichem Wammenansatz.

3. Fell

Das Fell der Hermelinkaninchens unterscheidet sich von dem der anderen Rassen. Bei einem Zwergkaninchen wird das vell kurz, dicht und weich verlangt. Die Begrannung sei fein und gleichmäßig; überstehende grobe Haarspitzen sind verpönt. Die Ohren sinf gut behaart.

4. Kopf

Im Verhältnis zur Kleinheit des Tieres ist der Kopf groß und tritt markant in Erscheinung. Er ist kurz und dick, Stirn und Schnauzpartie sind breit (Stirnbreite beim Rammler in Augenhöhe etwa 5,5 cm, bei der Häsin ca. 5 cm). Der Kopf sitzt dicht am Rumpf. Die Augen sind groß und treten etwas hervor. Der Kopf der Häsin unterscheidet sich von dem des Rammlers nicht, ausgenommen die etwas geringer Breite.

5. Ohren

Die Ohren seien, der Zwergform entsprechen, recht kurz, sollen eng beisammenstehen und oben schön abgerundet sein. Als Ideal gilt eine Ohrenlänge bis 5,5 cm

6. Farbe und Gleichmäßigkeit

Deck- und Unterfarbe sind, ohne jeglichen gelben oder grauen Anflug, reinweiß. Die Augen der Rotaugen (Albinos) sind farblos, das Rot des Augenhintergrundes leuchtet durch, die Krallen sind farblos.

Leichte Fehler

Etwas langer, schmaler oder spitzer Kopf. Tiefliegende Augen. Grobe, fleischige oder breit getragene Ohren; zusammengelegte spitze Ohren; schwach behaarte Ohren, deren Fellhaut rosa durchscheint. etwas langer Hals. Leichter gelblicher Anflug; graue Halskrause; glanzlose Farbe.

Ohrenlänge mehr als 5,5 cm. Für 0,5 cm mehr ist bis zur zulässigen Höchstlänge von 7 cm ein Strafpunkt zu vergeben.

Schwere Fehler

Verkümmerte oder zu große Tiere. Langer, schmaler Kopf. Sehr dünne, fast haarloseund zu grobe, stark fleischige Ohren; über 7 cm lange Ohren. Stark unreine Farbe. Andere als die geforderte Augenfarbe. Zweierlei Krallenfarbe.